Text Dr Stuendel FW 038

Geleckenhäut der glitschlichen Flucht feiern, für eine Krönung der Hopfer­keit, diese reckionahle Schüssel, Benjamin von Bouillon, mit einer spol­ni­schen Ohliefe zum MittelPunkt seines Zehnickts, verheurattete sich selbst (Fett­­Sau!) und ereboste sehr armmütig mit einer Flasche von FeenixBräuterei ’98, gefollgt von zweiten Huch­Zeiten von einem Ehrb­sirntrecker, Großattike Kuhr, von welchen beide für TüschLüchter sorgten (obwohl bescheiden das Bun­kött ist eines LeibensManns Abschüd) er erschniffelte unboigsam die spinn­weh­­böhn­­über­zog­ge­nen Korken.

Unser Kaffer hat ein bißchen von einem Streib (knie Barenitte Maxwel­ton) mit einen schnellen Ohr für SpuckNäpfe (wie die Ver­leumdung es hat) rainickte sich wie gewühnlich mit heußlöwcher Landwirtschaft (keine Paarsehr und Armmehlier für dich, Pommeran­zen!) aber, den Schlüssel in ihrer Klaue verschwinden lassend, be­freite sich von der Sache zwischen den ein­hun­dert­und­elf anderen in ihrer üblichen Höflichkeit (wie schwach diese ersten Fest­bear frau­enhaft sind, ein gehheimnist­volles FliehStirn, liebend die Wochen­tags Bude ihrer MenschVölker!) die übelnixde Nackt als Hege über einen Hup­pen von Zee, ihre Äugehn trucken und klain und Rede wackelnüttig, weil er sich als ein drolliger Farbiger erwies, wie er nicht konnte, standen sie al­ten Hennen nicht länger, zu ihrem speziellen Reverend, dem Direktor, den sie in ihren Gedanken ge­meint hatte, ursprünglich mit zu sprechen (husch, hin­ein! nier ein EtzLöppel!) vertrauensvoll, zwischen gekuppelten Lippen und annin lauhrigen Pürgschufften (macksie niemals ist Esnekerri Pudding Commen Hunanov für ihre SchmalBrüstigkeit!) das die Gußbells so in seiner Eh­pisstoll be­freiten, begrabenes Teetoastelliges in ihrem Eirisch Stuh würde nicht weiter gehen als sein Jesuitisches Kleid, dennoch (in Wheinsky ist Wahrheit! Fliegen Ab­schiedalles!) es war dieser überverderbte Priester Herr Braun, verkleidet als ein Vin­zentischer, der, wenn erfaßte die Tatsachen, überhört worden war, in seiner zweiten Persönlichkeit wie ein Nolan und untaufrührte, Amme Sehleer, durch ZuFall – wenn, heißt es, der ZwischenFall ein Zu­Fall war denn hier schleißt der Geist der Ek­klesiästen von Hippo die Schrai­bien von Hava-ahna-Bahnnana aus – zum pianissime eine leicht verähn­derte Ver­sion von KrümmRippens Vertraulichkei­ten, (was Mutter Aloise nur um Jesse­phines willen sagte!) Hände zwischen Hähänden, in Treue vereint (mein braver Bester! mein Fru­der!) und, zu den Klänngen von Das Geheimnis ihrer Geburt, ru­hig durch­bohrt das rubienene Ohrrelli von einem Philli Thurnston, ein Geset­zes­Lehrer von LandWissenschaft und Orthophonetischem einer nahnhaf­ten Gestallt und um die Mitte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*