Text Dr Stuendel FW 023

berührmten halbinsuhlischen GummiStierFell wie ein rut gellBär grienblauer Oran­gemanne in seiner violetten IndigoNation, in fuller Länke der Stärrke seiner Bohrmanischen Rächte. Und er klupfte mit seiner ruden Hand auf seine Hüpfte und er ordeurte und seine dicke Sprch sprch zu ihr, den Ladden zu schlüßen, Debbi. Und der Dubbi schoß die Schlotter schab (Pengken­dräng­dän­gerängkänfän­dränderong­bonng­donn­nähr­dromm­bommmdongfängderähngschän­dräng­du­rum­bummdung!) Und sie alle drahnken frei. Denn ein Mann in seinen Waf­fen war im­mähr schon ein fettes Spielchen für jedes Mättschön unter ihrer Schir­ze. Und das war der erste Schrüht für iehlitterrierende Purehsie in der bren­nen­den bruhselnden brausenden Welt. Wie kürrsich machte der Schneuder ein hipp­sches Unkleid für den Narrweggietschen Kappten. Sou ueit suhltest du seen. Zwitschen dir und bier. Die PosehnKimmigin sollte ihre SchiffsArtRappe hal­ten, und die Zwilljimme suhlten die FriedenWöllen halten, und van Hußer sollte byedrehen. Das das Horsam­meste der Bürger Glückseeligkeit der gesam­ten Poliz.

Oh fölixt Culpel! Aus nichtetes Apfel kommt michelmäßiges Gutes. Hügel, Bäch­fein, Öhne in Gesöllschufft, zettelziert, wenig um stulz zu seun. Brunst raus und bereuht! Nur diessent­weggen wird nicht auf Narronesen oder Iriner gehaucht, die geheimbesten ihrer Quellösickerheit. Steinbruch Kieselgur, Hamm­­frei Keinandwahrt! Wurhünn unteir denn VöllKern eulen, Livia Keinand­wahrt? WolkenKappe ist auf ihm, strunzelnd; ich verlache zu hüren, er würde laufschen, warren es Maus an Hand, waren es FlatschenGeist Herr aus dem fairnen Ohrsten. Murks, seine Abschübe sind Dieblinke. Mit Lispen lisbet sie ihm zu während der ganzen Zeit der sulchigen an sulchiger und sow und sow. Sie er sie or sie hat sie la. HerrFlucht, wenn er sie nahr zwicken könnte! In­schweifelhaft, sie lowschert. Die Wällenklenge sinn seine Schlagsinnen; sie tromperten ihm mit ihrren Trumpetten; die Wellen des Röhrens, die Wellen des Howses und die Wellen des Hahahens und die Wellen des Niehütte­sie­roß­pfaul­pelzeundhäremirzu. Eingelandet von seinem Nackt­barfreilein und vöhr­steiniert bei seinem OffSprung, rehdenn und stiermen, die Morguen Zittungen können mir zu seinem Rückgesicht etwas sagen, die Lipplichen, von dessen Leup wir Verschlüngerer sind wie Butt an seinen Halt haltitte oder wie sie zu ihrer Schamm puffte, die Libolieb, eine jenner Liepen, an dennen wirr trünk­kehln, wie zweimollig für ihren TittenWink eines Wundphalles, unser Brut und Wascher Spähnder, da wäre kein heuliger KürPair in der Statt noch ein westalisches Flußten in den Docks, wedder um einen Wokkel biertrunken zu ma­chen, noch ein Juh für ein Ieh

2002 © Dieter H. Stündel, Siegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*