Text Dr Stuendel FW 600

Kannibalen König zu dem Besitztum Pferd, sind, einflasch und ein­salm, um uns zu erinnern wie, in dieser unserer truhrigen Welt Va­ter Zeit und Mutter Raum kochen ihren Kessel mit ihrer Krücke. Wel­ches jeder Bursch und Mädel auf der Gasse weiß. Hinweg.

Vielkarpfen Puhl, der Puhl von InnaLavia, Saras die Safte wie, von wie­sentlichen Rand, zi­schen Delta Fisch und Schütze, worin wir einst diese Tschüß und Adieu ließen, minnehahen hier von dem Heia­wasser, eine Puddel­Brücke in einem PisseBett, der Fluß der Le­ben, die Regenerationen der Inkar­nationen der Emanationen der Süchtbar­wärdungen von Fünn und Nin in Cliath­Baile, das Kö­nick­reich der Ausländer, eine ankorsklagte Rasse, Überschwemme­rer von Dublin Ozean, Moylamehr, laß es sein! Wo Allbrocht Neandser Vig­nette Neeinsee frohsichtig ihren Linfian Fall folgte und ein Krägti­Plöktdie den ersten Saudomitten wendete. Schluß! Kautarackt! Ehr­folg der Schlach! (Zufäl­lig wird es geglaubt, daß dieses zuphälli­icht vor Gäges Fane geschah, denn es sollte über die hüppschen Ställe sein, obwohl irgendeine Stunde zu der WestBewegung, das Ex-Colo­nel Haus mehrpostende Erbin ist, um auf die Ausge­streckten von Dwyer O’Michaels LendenSprung zurück­zukehren, den DonnerBüch­sen PikenKopf, der seinen in ihre gehackt hatte, verlängerte Lach Worte). Da beginnt ein UlmenBaum zu grünen, Sören Szene für Lie­besSitz, wie wir wissen, daß sie sollte, denn durch Essenzienz seines Gesetzes, so macht es alles. Es wird gerocheiligt dem Weißbart. Und ihre kleinen weißen Blümchen, Waschwei­ber getrimmt, sind Kurbol­des Hosupusus. Sagsehnwie unsere Vorpfarren dochten so lierb wei­ter, nun gehen sie soimmer zu den Angeln, frei von Jüh­tin, sportbril­lig. Da ist auch ein KlebeSchlamm, immergedenkend, der einzige im ganzen Morast. Aber so nackt, so glattgeschliffen, prallich gesagt solch eine brr bll bumm Schau, daß, von Barindens, der weiße Al­fred, besitzt es, wenigstens irgendeine MetzgerSchürze zu haben. Homos Circas Elochlan­nensis! Sein SchauPlatz bei Liam­bucht Oller Ziehgäunärr Schenktdellmäng. Pfiff! Aber, während Strahl mit Dü­sternis hier- und dorthin schwammk, erzählt die­ser Klee und dieser Whiski Pflanzer Pa­trick Stiel-die-Knutsche und seiner höppschön Dolly Varden, ein Gutbesenirischer, Arrah, dieser Platz ist ein geeig­neter und sein Fest ein FairienTag für Kurdinal Kommunalen, so sei der würde das heilige Mysterium zele­brieren, drauf, oder das vom Pilger Mai­nyLands geschlagen, das PalmBlatt hutgeschachtelt durch diesen Blick, dessen Schnapp

2002 © Dieter H. Stündel, Siegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*