Text Dr Stuendel FW 602

Eine Sehkunde. Nicht die biegsame Schlanke, nicht die breite Runde nahe der biegsamen Schlanken, nicht die wohlgestaltene Voll­gesichtige zu dem Lee­wärtsen der breiten Runden, doch, tatsächlich und innützen, die gelockten, perfektportionierten, blumenflec­kenen, hochfarbig gestaltet, delikate Ge­sichtsZüge schwankten ge­gen den Wind der wohlgestaltenen Vollgesichtigen.

War das in der Luft herum, als etwas für es gesagt werden soll, oder ist es jemand beson­deres, der das für das Ganze irgend­wie zu­somenfasseln will?

Was tut Kevin? Sage deutlich seine Verstecke! Ein Würdwelt­Ver­besserer. Ist seine Moraltach noch seine beste Waffe? Wie ist es mit einem kleinen bißchen mehr zielendes Goold? Ein rauhlender Stoin sechst kein Moost an. Es ist die Stimme von Roga. Sein Ge­sicht ist das Gesicht eines Sohnes. Sei dein die schweigende Halle, O Jamara! Eine Jungfrau, die eine, soll dich be­trauern. Ro­gas Strom ist Schwoigen. Aber Kroona ist in Äddfernung. Der Äsel von O’Dwyer von Graugläns graust ein Feld in seinem Terruhr der Pottertons Viercker die Zeilen um die GörstenHerzten. Als besucht wurde von einem unab­hämicken Reporter, „Mike“ Portlund, zu laien brennend des Letternmannes Re­sterant, so wird der frackliche Går­ten genannt, maichte der das fallgende für die Durban Gazette, erstkom­mender Ausgabe. Von einem Kollispendenten. Irgend wehr. Düms­tag. Höc­ker von Oberer und Un­terer Bäggotstraße, Öhrficke, möge er für rinnmehr leben! Die BegräbnisSpiele beim ValleyTempel, Samstags­Nacht Pomst, exhabiert die Corrikatur des Hottemasches, offenbart von Oscur Kamerad. Das Letzte von Dutch Schulds, vleischt. Röhre im Düchten Traum. Entblößte KneipenGeschichte. Die GreuelTat, ausführlich. Affektierter Mob Folgt dem Religiösen Schwei­gen. Rer­findung der Zeichen, durch welche sie den Küpper droggten. Film­Gestalt weiter in szenischer Sektion. Durch Patathi­kus. Und dort, aus der Dunkelheit heraus, nebeliges Londan, ent­lang der Karavan Route, das ist mit den Jahren gegangen, milder Strahl auf der Woger seines PolarBearen, Steuermer unter Sternen, ver­traue Tonthena und du traust dem wahren Turf, kommt der Sor­tierer, Herr Hurr Hansen, der allmehr mit sich selbst redet von seinen Hofnungen, unter die glücklichfaulen Mädchen zu fal­len, Glücklich­heim von Tanzen, ein Knickeln immer in seinen Knockeln Hüpf, ein passabeler Langs­Mann geeignet für die Grimstag Galleone, alt Paar Friernde, die Nächte satt haben mit ihren Gehs und Pehs und ois war einmarl und die Zeigt

2002 © Dieter H. Stündel, Siegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*