Text Dr Stuendel FW 039

seiner Vierzig während einer priesterlichen Aufregung wegen Si­cherheit und Ge­sundheit wettet an einen schlagigen RennPlatz des luftigen Baldeul zu ei­nem Zeit­punkt (W. W. geht das ganze Programm durch) leicht aufnahmefähig für die Erin­nerung von al­len VertrauensRäu­bern nationaler Eräug­nisse und Dabbe­lini­scher Einzehlhäuten, die EbenBilder von Perkin und Paulluck, Peerter und Pol­lus, als der classische Ermu­tigte Hacknack Platt von zwei Nasen in einer stallgekleide­ten Vollendung gefangen wur­de, Ack und Nack, einige und kei­nige, wahr wohl, von der Crem calter Beherzter Bursch Cromwell nach einem ge­schickten Ausbruch von Captain Chaplain Blounts Reh MaulEsel Sankt Dulack, Drümmer Co­xon, Unklaffizierbares Drittes, zu HalsBruch Hadern, dank dir große kleine, hübsch Kleine, pfört­chen Kleine, Winni Witscher! ihr seid alle ihre Stark­Biere! der in seinem NimmerRaub Matsch und purpurläre Kappe war sicher Bünd­nisse unähnlich irgendeiner anderen PhantomGewichtigen, das jem­malz un­serer hülziernen Grätchen behierschte.

Es gab zwei grifftige KisselFicker (der BrandtWein ist Verpestenheit, die Rengen sind öf­fentlich und kommen und die Stumme der SchieldKreter wird gihirrt auf unserm Lahnde) des Namens von Hunig Stomdt als war gerade aus dem Knast infolgte des DiepStahl eines Beinäß von Kehö, Donnelli und Päk­ken­häms Finnisch Pack und sein eigener Bluts- und MilchBruder der Kurze Hüp­fer, (er war, um eu­ßörst spützfindig bei ihnen zu sein, beides kurz und hüp­fig) ein Zinnkerl, komm weg von dem Klumpen, ihrer beide schröcklich arm, was kam aus dem Buhmaring für ein geldvöggeliges Spiel für einen Suff herein oder ein kleinäß GrunenStürg als ge­wächseeltes, während die SeeStier­eer das Gutts­Hoff­Mättchen, um den Farrar in den Motor Klupfern zu öh­ren, um von sei­ner Gesetzäß Sprach Gehrauch zu macken (Edzo, Edzo weiter) be­röhren den Fall von Herrn Adams, was in all den SanndTagen damit geschah, womit er die Nas­sen rüb und hatte ein ihm eigenes Gierren entlang des blutticken Bur­schen in den Huff­nungehn.

Der Hunig Stomdt, dem gegenüber Referenzen gemacht worden sind, war ver­schwunden aus seinen wilden und waldigen SchlupfWin­keln in den Gegenden der Kånttösse KarterRinne für ei­nige Zeit vorläufig vor jänner (er hatte, tat­­säcklich, die Gewohnheit, or­dinäre Hotels aufzusu­chen, wo er im Zustand der Nacktheit schlief, kameradelt vor Trunköngheit, in fremder Männer Feld­Bett) aber in der RennNacht, besuddelt nach diversen Mengen von HöllenFeuer, roten Ra­chenPutzer, GeilWasser, TigerPisse und gebranntem Abwas­ser, EngGar­dines cwahleste Herrbähr­geh, vorsockt von Duck und Dog­gies, die Gallo­pie­rende SchlüsselBlume, Brühgittchen Gebräuels, der Hahn, des PostKnarpen Horn,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*